Asylnetz Zollernalbkreis

Caritas Dekanat Zollern

Zusammen sind wir Heimat

 





Allgemeines

Mit ihrer Kampagne „Zusammen sind wir Heimat“ möchte die Caritas zum Nachdenken und zur Auseinandersetzung über Vorstellungen von Heimat und über das Zusammenleben in Vielfalt anregen. Vielfalt in einer offenen Gesellschaft stellt für viele Menschen eine Herausforderung dar. Die Unterschiedlichkeit von Kulturen, Religionen, Sprachen, Nationalitäten kann Menschen verunsichern in ihrem Wunsch nach Überschaubarkeit, nach dem Vertrauten und Bekannten – kurz: nach dem, was für sie Heimat ist.

Beiträge und Bilder

Ansprechpartner

Geschäftsführer: Elmar Schubert

07471 93320





Sozialbetreuung in der Flüchtlingssozialarbeit

Heimat ist, wenn aus einer Notlage eine Lebensvorlage wird!

Aufgaben der Sozialbetreuung im Landkreis:

  • Fragen zum Asylverfahren
  • Umfassende Beratung und Unterstützung der Flüchtlinge im alltäglichen Leben und über die Lebensbedingungen vor Ort
  • Hilfestellungen bei Kontakten zu Behörden, Ärzten, Krankenhäuser und Rechtsanwälte
  • Vermittlung verschiedener Freizeitangebote
  • Kontakte zu Schulen, Kindergärten, Hausaufgabenbetreuung und Nachhilfeunterricht
  • Vermittlung von Sprachkursen
  • Hilfestellung bei Arbeitsmarktintegration
Beiträge und Bilder

Ansprechpartner

Saskia Tschöpe / Moritz Doermer

07433 2600784

Sprechzeiten in Balingen Beckstraße: MO-FR von 8.00 - 12.00 Uhr und MO – DO von 14.00 bis 16.00 Uhr. Zuständig für Gemeinschaftsunterkunft Balingen und Asylbewerber in Balingen.

Pavlinka Bugarinovska – Misovska

07433 933245

Sprechzeiten: MO-DO von 8.30 - 12.00 Uhr und 13.00 - 16.00 Uhr. Zuständig für Asylbewerber in Haigerloch, Rangendingen, Hechingen, Jungingen, Burladingen, Bisingen, Grosselfingen.





Integrationsmanagement

Heimat muss man gestalten!

Wir helfen geflüchteten Menschen im nördlichen Zollernalbkreis den Alltag und Ihre Zukunft in Deutschland zu organisieren und zu gestalten. Dabei verstehen wir uns als AnsprechpartnerInnen die unterstützen, die Herausforderungen der Integration in die Gesellschaft zu meistern.
Schwerpunktmäßig werden dabei die Themen Arbeitsmarktintegration, Spracherwerb, Wohnen, Familie, Schule und Bildung sowie Integration in das gesellschaftliche Zusammenleben bearbeitet. Wir pflegen eine enge Vernetzung mit anderen Akteuren in der Flüchtlingsarbeit und unterstützenden Behörden.
Wir bieten:
• Umfassende Beratung und Unterstützung zu Themen des Täglichen Lebens
• Unterstützung bei der Integration in den Arbeitsmarkt
• Unterstützung beim Kontakt zu Rechtsanwälten, Ärzten, Krankenhäusern
• Unterstützung und Begleitung bei Behördengängen
• Hilfen beim Ausfüllen von Anträgen
• Vermittlung verschiedener Freizeitangebote für Kinder, Jugendliche, Frauen und Männer
• Kontakte zu Schulen und Kindergärten,
• Vermittlung von Sprachkursen und Integrationskursen
• Informationen rund um das Asylverfahren

Ich will mit anpacken

Ansprechpartner

Moritz Doermer

07471933215

Sprechzeiten: Mo & Di 09:00 - 12:00 Uhr und 14:00 - 16:00 Uhr





Migrationsberatung für Erwachsene

Für Zuwanderer (Migranten) und deren Familien, die nach dem Zuwanderungsgesetz als Spätaussiedler, EU-Bürger oder als Ausländer aufenthaltsberechtigt sind und in Deutschland leben, bietet die MBE eine allgemeine Sozialberatung an.

Die Migrationsberatung vermittelt Integrationshilfen wie beispielsweise Kindergarten- und Schulplätze oder Sprachkurse für Erwachsene – und gibt Orientierungshilfe und konkrete Unterstützung in Alltagsproblemen.

Mit Einrichtungen, die sich ebenfalls um Zuwanderer kümmern (Agentur für Arbeit, Träger von Sprachkursen, Bundesamt für Migration), arbeitet die Beratungsstelle des Caritasverbandes zusammen.

Beiträge und Bilder

Ansprechpartner

Antje Heubach

07471 933214

Gebiet: Zollernalbkreis





mbeon Migrationsberatung

Chat-Beratung vertraulich und kostenfrei

Weiterkommen in Deutschland

Jetzt verfügbar: Ihre neue App „mbeon“ Chat-Beratung vertraulich und kostenfrei

Sie können direkt mit Migrationsexperten chatten, die für große deutsche Wohlfahrtsorganisationen und ihre Gliederungen arbeiten.

Sie finden in der App viele Informationen, die Sie als Zugewanderte in Deutschland brauchen:

Wohnen, Arbeiten, Leben und vieles mehr!

Ihre App für Migration – Chatten Sie mit uns, wir beraten Sie gern.

Wenn Sie nach Deutschland kommen, haben Sie wahrscheinlich eine Menge Fragen:

Wo kann ich Deutsch lernen? Wo kann ich mich registrieren/anmelden lassen? Wie finde ich einen Job? Wie wird meine Berufsausbildung anerkannt?

Fragen Sie uns alles, was Sie wissen möchten.

Laden Sie unsere kostenfreie App entweder vom App-Store oder vom Google Play Store herunter. Schauen Sie nach „mbeon“.

Den „mbeon“ Downloadlink und noch mehr Informationen finden Sie ganz einfach auf: www.mbeon.de

Zögern Sie nicht, mit uns zu „chatten“. Wir werden Sie unterstützen!

Beiträge und Bilder

Ansprechpartner

Antje Heubach

07471 933214





Jugendkulturarbeit

Heimat ist, wo Gleichgesinnte sind

Das Projekt Jugendkultur richtet sich an alle Jugendlichen in Hechingen, egal welcher Herkunft und versucht einen Raum für kulturelle Angebote und interkulturelle Begegnung zu schaffen. In regelmäßigen Abständen finden Veranstaltungen und Projekte in ungezwungener Atmosphäre statt. Ob Foto- und Videoworkshops, Lesungen, Kreativwerkstatt oder Info- und Diskussionsabende – das Programm richtet sich an die geäußerten Bedürfnisse der Jugendlichen. Persönlichkeitsbildung, kulturelle Bildung durch Begegnungen, sowie die Unterstützung bei der Entfaltung kultureller Interessen sollen besonders gefördert werden. Alle Jugendlichen sind herzlich eingeladen!

Interessierte Jugendliche können sich gerne mit Ideen und Anmerkungen melden. Ehrenamtliche Helfer für die Umsetzung verschiedener Projektinhalte werden gesucht.

 

Beiträge und Bilder Ich will mit anpacken

Ansprechpartner

Margarita Sommerfeld

07471 933280





Jobmentoren

Heimat ist, wenn aus Leere Lehre wird.

Das Jobmentoren-Projekt richtet sich an unbegleitete minderjährige Flüchtlinge in Hechingen. Händeringend wird nach Praktikumsbetrieben in erreichbarer Nähe gesucht sowie nach Ausbildungsbetrieben und Nebenjobgebern, die die Wartefristen von Arbeitsgestattungsanträgen (zwischen 2-12 Wochen) nicht als Hindernis sehen, bzw. weit im Voraus suchen. Ehrenamtliche, die in Einzelprojekttagen den Jugendlichen handwerkliche Fertigkeiten beibringen, sind herzlich willkommen! Zur Unterstützung der Integration in die Jugendkultur Deutschlands freuen sich die Jungs in besonderer Weise über Kontakt zu Gleichaltrigen (Schüler, Azubis,…).

 

Ich will mit anpacken

Ansprechpartner

Sonja Störzer

07471 933280





Frauentreff

Heimat ist, da wo man verstanden wird

Das Projekt Empowerment für Frauen soll ermöglichen, bedarfsgerecht auf die Lebenssituationen von geflüchteten Frauen zu reagieren. Oft wird anfangs noch intensive Betreuung ermöglicht, um sich in Deutschland zurecht zu finden. Durch ein wöchentliches Treffen in einem geschützten Rahmen, wird der gegenseitige Austausch gefördert. Ziel ist es, den Frauen das Leben in Deutschland kulturell näher zu bringen, auch in Hinblick auf die Frauen- und Männerbilder im jeweiligen Herkunftsland. Ebenso die Rechte der Frau und die Gleichberechtigung sowie Gesundheits- und Erziehungsthemen können Gesprächsinhalte sein. Auch soll durch Einzelberatung die individuelle Situation der Frau erörtert und Beratungsbedarf in Bezug auf Wünsche und Ziele für die eigene und berufliche Zukunft ermittelt werden.

Das Projekt für geflüchtete Frauen des Caritasverbandes für das Dekanat Zollern e.V. wird durch die Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration gefördert.

Ansprechpartner

Mirjam Halfeev

07471 933290


Termine


Donnerstags, 14:30 - 16:00: Gutleuthausstraße 8 in 72379 Hechingen




Weitere Informationen unter www.caritas-zollern.de